Logo der Universität Wien

Ao. Univ.-Prof.in Dr.in iur. Ilse Reiter-Zatloukal

1960
Geburt in Wien
1978
Matura
1978 – 1982
Studium der Rechtswissenschaften, Universität Wien
1982
Promotion, Universität Wien
1982 –1996

Universitätsassistentin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
                                           

1997
Habilitation für Österreichische und Deutsche Rechtsgeschichte
seit 1983
Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung und Personalvertretung, nsb.:
1989–1991: Kuriensprecherin des Akademischen Mittelbaus der Rechtswissenschaftlichen Fakultät
1989–2000: Mitglied des Akademischen Senates der Universität Wien
1991–1995: Mitglied des Zentralausschusses der Hochschullehrer
1996–2000: Mitglied des Senates gemäß UOG 93
2004–: Mitglied des Betriebsrates für das wissenschaftliche Personal



1994
Eheschließung mit Univ.-Doz. Dr. Klaus Zatloukal
1998
Geburt einer Tochter
2000
Geburt eines Sohnes

 

Forschungsschwerpunkte

Forschungsprojekte zur politischen Ausbürgerung und zur politisch motivierten Vermögensbeschlagnahme im Austrofaschismus (http://vermoegensentzug.univie.ac.at) sowie zur politischen Radikalisierung in Österreich in den frühen 1930er-Jahren; zur österreichischen Strafrechtsgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert sowie zur österreichischen Anwaltsgeschichte

weitere Forschungsschwerpunkte

Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, der Geschichte des Migrations- und Volksgruppenrechts sowie Fakultäts- und Geschlechtergeschichte


Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

Kommission für Rechtsgeschichte Österreichs an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Vereinigung für Verfassungsgeschichte

 

Publikationsverzeichnis

Stand 1.6.2009
 

Monographien
  • Politische Ausbürgerungen im Austrofaschismus (in Vorbereitung, Manuskript ca. 500 Seiten), gemeinsam mit Christiane Rothländer, erscheint Frühjahr 2010
  • Gustav Harpner (1864–1924). Vom Anarchistenverteidiger zum Anwalt der Republik, Wien-Köln-Weimar 2008, 608 Seiten.
  • Ausgewiesen, abgeschoben. Eine Geschichte des Ausweisungsrechts in Österreich vom ausgehenden 18. bis ins 20. Jahrhundert (= Studien aus Recht, Geschichte und Gesellschaft II, hrsg. von Nikolaus Benke), Frankfurt a.M. 2000, 824 Seiten.  

 

Veröffentlichungen in Sammelbänden, Handwörterbüchern, Fachzeitschriften, on-line:
  • „Charakter und Wissen“ – Zur Berufserziehung des Rechtswahrernachwuchses“. Juristenausbildung in Österreich während des NS-Regimes, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.), Zur Nazifizierung der österreichischen Justiz 1938–1945. Die Einführung deutschen Rechts in Österreich, unter besonderer Berücksichtigung des NS-Strafrechts, und die Personalpolitik bei Richtern und Staatsanwälten (im Erscheinen).
  • Krieg und Recht in Kontinentaleuropa vom 16. bis 19. Jahrhundert, in: Thomas Kolnberger (Hrsg.), Krieg in der europäischen Neuzeit, Essen 2009 (im Druck).
  • Politische Radikalisierung und Terrorismus in Österreich in den frühen 1930er-Jahren im Lichte der Rechtssetzung, in: Tagungsband des 19. Kolloquiums zur Polizeigeschichte „Polizei, politisches Verbrechen, ‚Terrorismus’ und innere Sicherheit“ vom 17. bis 19. Juli 2008 in Frankfurt am Main, hrsg. vom Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte (im Druck).
  • Die Ausbürgerungsverordnung vom 6. August 1933, in: Publikation des 7. Österreichischen Zeitgeschichtetages 2008 (im Druck).
  • Grenze, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hrsg. von A. Cores/ Heiner Lück/ Dieter Werkmüller, 2. Aufl., Bd. II (im Druck).
  •  „Das Wahlrecht gebt uns frei!“ Der Kampf der Sozialdemokratie für das allgemeine und gleiche Reichsratswahlrecht, in: Thomas Simon (Hrsg.), Hundert Jahre allgemeines Wahlrecht in Österreich. Modernes Wahlrecht unter den Bedingungen eines Vielvölkerstaates (im Druck).
  • Joseph Roths „Rebellion“ aus rechtshistorischer Perspektive, in: Johann Lughofer (Hrsg.), Im Prisma. Joseph Roths Romane, Wien 2009, S. 51-74.
  • Normative Rahmenbedingungen italienischer Migration nach Wien von der frühen Neuzeit bis zum österreichischen EU-Beitritt, in: Josef Ehmer/Karl Ille (Hrsg.), Italienische Anteile am multikulturellen Wien (= Querschnitte, Bd. 27),S. 36-69.
  • Politisch motivierter Vermögensentzug in Wien 1933 – 1938, Kapitel: Die Rechtsgrundlagen, in: juridikum. zeitschrift im rechtsstaat 4/2009/1, S. 48–54 (48-50), mit Christiane Rothländer und Pia Schölnberger.
  • NS-Rassegesetzgebung hält Einzug in Österreich, in: NachRichten. Österreich in der Presse: Sammeledition vom Anschluss zur Befreiung 1938-45, Teil 5:
  • Nürnberger Rassegesetze nun auch in Österreich, 2008.
  •  „…der Advokat, der dem Kaiser das letzte Hemd wegnahm“. Zum Wirken Gustav Harpners (1864–1924), in: Gerald Kohl/Christian Neschwara/Thomas Simon (Hrsg.), Festschrift für Wilhelm Brauneder zum 65. Geburtstag. Rechtsgeschichte mit internationaler Perspektive, Wien 2008, S. 541–558 .
  • JuristInnenausbildung an der Wiener Universität. Ein historischer Überblick, in: http://www.juridicum.at/index.php?id=275 (4.12.2007)
  •  „Natur der Frau“ und Familie(nrecht), in: Florian Wenninger/Paul Dvořak/Katharina Kuffner (Hrsg.), Geschichte macht Herrschaft. Zur Politik mit dem Vergangenen (= Studien zur politischen Wirklichkeit, 19), Wien 2007, S. 139–183.
  • Richterliche Unabhängigkeit im Autoritären Ständestaat, in: Barbara Helige/Thomas Olechowski (Hrsg.), 100 Jahre Richtervereinigung. Beiträge zur Juristischen Zeitgeschichte, Wien 2007, S. 89–111.
  • „Schlechte Subjekte“, „unruhige Köpfe“. Ausweisung und Schub als Motive in der österreichischen Literatur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, in: Markus Steppan/Helmut Gebhardt (Hrsg.), Zur Geschichte des Rechts. Festschrift für Gernot Kocher zum 65. Geburtstag (= Grazer Rechtswissenschaftliche Studien, 61), Graz 2007, S. 363–375.
  • Ausbürgerung. Politisch motivierter Staatsbürgerschaftsverlust im Austro-faschismus, Teil I, in: juridikum. zeitschrift im rechtsstaat 4/2006, S. 173-176.
  • Abtreibung, Akademische Gerichtsbarkeit, Alliierte Kommission, Alliierte Kontrollabkommen, „Anschluss“ 1938, Asyl, Austrofaschismus, Autoritärer Ständestaat (Österreich), Dollfuß, Emigration, Ermächtigungsgesetz, österreichisches, Februarkämpfe 1934, Feme, Geschlechtsvormundschaft, Hexenprozesse, Hohe Gerichtsbarkeit, Homosexualität, Interzessionsverbot, Jahr und Tag, Juliabkommen 1936, Juliputsch 1934, Konkordat 1933/34, Kriegswirtschaftliches Ermächtigungsgesetz 1917, Landesverweisung, Maiverfassung 1934, Moskauer Erklärung 1943, Neutralitätsgesetz 1955, Niedere Gerichtsbarkeit, Okkupati-onsthese, Ostmarkgesetz 1939, Politischer Kabinettsrat, Rumpfparlament, Schöffengericht, Schöffenstuhl, „Selbstausschaltung“ des Nationalrats 1933, Staatsvertrag von Wien-Belvedere 1955, Trabrennplatzrede, Unabhängigkeitserklärung 1945, Universitäten, Vaterländische Front, Vorläufige Verfassung 1945, in: Thomas Olechowski/Richard Gamauf (Hrsg.), Studienwörterbuch Rechtsgeschichte und Römisches Recht, Wien 2006
  • Nationalstaat und Staatsangehörigkeit in der Zwischenkriegszeit – AusländerInnenausweisung und politische Ausbürgerung in Österreich vor dem Hintergrund des Völkerrechts und der europäischen Staatenpraxis, in: Sylvia Hahn/Andrea Komlosy/Ilse Reiter (Hrsg.), Ausweisung, Abschiebung und Vertreibung in Europa (16.–20. Jahrhundert) (= Querschnitte 20), Innsbruck-Wien-Bozen 2006, S. 193–218.
  • Der Staatsvertrag und die nationalen Minderheiten, in: Thomas Olechowski (Hrsg.), Fünfzig Jahre Staatsvertrag und Neutralität. Tagungsband zum Symposion der Wiener Rechtsgeschichtlichen Gesellschaft, Wien 2006, S. 95–121.
  • Verfassungsdokumente Österreichs 1816–1849, in: Verfassungsdokumente Österreichs, Ungarns und Liechtensteins 1791–1849, hrsg. von Ilse Reiter/Andras Cieger/Paul Vogt, (= Verfassungen der Welt vom späten 18. Jahrhundert bis Mitte des 19. Jahrhundert. Quellen zur Herausbildung des modernen Konstitutionalismus, hrsg. v. Horst Dippel, Europa/Bd. 2), München 2005, S. 23–252.
  • Das Rechtstudium an der Wiener Juristenfakultät von den Anfängen bis in die Gegenwart,  in: www.univie.ac.at/juridicum.at/content/view/1028/124/1/0-8 (4. 2005).
  • Strafkolonien für die Habsburgermonarchie? Zur Deportationsfrage in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Ulrike Aichhorn/Alfred Rinnerthaler (Hrsg.), Scientia iuris et historia. Festschrift für Peter Putzer zum 65. Geburtstag, Egling 2004, S. 779–821.
  • Zur Geschichte des Vergewaltigungsdeliktes unter besonderer Berücksichtigung der österreichischen Rechtsentwicklung, in: Christine Künzel (Hrsg.), Unzucht – Notzucht – Vergewaltigung. Definitionen und Deutungen sexueller Gewalt von der Aufklärung bis heute, Campus Verlag, Frankfurt a.M.-New York 2003, S. 21–59.
  • Nationalitäten-, Minderheiten-, Volksgruppenrecht Zur Rechtsstellung der autochthonen Ethnien in Österreich von 1848 bis in die Gegenwart, in: Rosita Rindler Schjerve/Peter H. Nelde (Hrsg.), Der Beitrag Österreichs zu einer europäischen Kultur der Differenz. Sprachliche Minderheiten und Migration unter die Lupe genommen (= Plurilingua  26, hrsg. v. Peter H. Nelde), St. Augustin 2003, S. 11–76.
  • Die autochthonen Volksgruppen Österreichs. Ein Überblick über die Rechtslage von 1848 bis in die Gegenwart, in: www.rewi.hu-berlin.de/FHI/01_08/reiter.htm, 14.8.2001, 88 Seiten.
  • Die Freizügigkeit auf dem Schubkarren: Zum Spannungsverhältnis von Ausweisungsrecht und Bewegungsfreiheit in der Habsburgermonarchie im ausgehen- den 19. Jahrhundert, in:  www.rewi.hu-berlin.de/FHI/01_04/reiter.t.htm, reiter.f.htm, 5.4.2001, 21 Seiten.
  • Das österreichische Volksgruppenrecht seit 1867 – Ein uneingelöstes Versprechen?, in: Peter H. Nelde/Rosita Rindler Schjerve, Minorities and Language Policy. Minderheiten und Sprachpolitik. Minorités et l’ aménagement linguistique (= Plurilingua XXII, hrsg. v. Peter H. Nelde), St. Augustin 2001, S. 209–215.
  • Juristische Fakultät und Rechtsstudium an der Universität Wien 1365-1997. Ein Überblick,  in: www.univie.ac.at/juridicum/willkommen/fakg_01.htm-10.htm. (1997).
  • Verdun, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hrsg. von A. Erler/E. Kaufmann, 35. Lieferung (Berlin 1993), Sp. 684-688.
  • Veto, Vetorrecht, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hrsg. von A. Erler - E. Kaufmann, 36. Lieferung (Berlin 1993), Sp. 899-905.
  • Toul (Stadtrecht), in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hrsg. von A. Erler - E. Kaufmann, 34. Lieferung (Berlin 1992), Sp. 291-295.
  • Die Universität im Dritten Reich. Hochschulrecht im Dienste ideologischer Gleichschaltung, in: Ulrike Davy/Helmut Fuchs/Herbert Hofmeister/Judith Marte/Ilse Reiter (Hrsg.), Nationalsozialismus und Recht. Rechtsetzung und Rechtswissenschaft in Österreich unter der Herrschaft des Nationalsozialismus, Wien 1990.
  • Repräsentation, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hrsg. von A. Erler/E. Kaufmann, Bd IV (Berlin 1987), Sp. 904-911.
  • Der grundrechtliche Schutz der Nationalitäten in der Habsburgermonarchie,  in: Gerhard Dilcher/Rudolf Hoke/Gian SavinPene Vidari/Hans Winterberg (Hrsg.), Grundrechte im 19. Jahrhundert (= Rechtshistorische Reihe XIX), Frankfurt a.M.-Bern 1982, S. 241-252.

 

Quelleneditionen
  • Verfassungsdokumente Österreichs 1816–1849, in: Ilse Reiter/Andras Cieger/Paul Vogt (Hrsg.), Verfassungsdokumente Österreichs, Ungarns und Liechtensteins 1791–1849, S. 23–252 (= Verfassungen der Welt vom späten 18. Jahrhundert bis Mitte des 19. Jahrhundert. Quellen zur Herausbildung des modernen Konstitutionalismus, hrsg. v. Horst Dippel, Europa/Bd. 2), München 2005, 352 Seiten.
  • Texte zur österreichischen Verfassungsentwicklung 1848-1955, Wien 1997, 357 Seiten, mit Einleitung XV-XXV

 

HerausgeberInnentätigkeit
  • Ausweisung, Abschiebung und Vertreibung in Europa (16.–20. Jahrhundert), hrsg. von Sylvia Hahn/Andrea Komlosy/Ilse Reiter (= Querschnitte 20), Innsbruck-Wien-Bozen 2006, 268 Seiten.
  • Quellenbuch zur österreichischen und deutschen Rechtsgeschichte, vornehmlich den Studiengebrauch, hrsg. gemeinsam mit Rudolf Hoke, Wien-Köln-Weimar 1993, 645 Seiten.
  • E. C. Hellbling, Grundlegende Strafrechtsquellen der österreichischen Erbländer vom Beginn der Neuzeit bis zur Theresiana, bearbeitet und hrsg. von Ilse Reiter, Wien-Köln-Weimar 1996, 248 Seiten.
  • Quellensammlung zur österreichischen und europäischen Rechtsgeschichte, Skripten, Teil I-II, Eigenverlag Wien 1989, 62 Seiten, Teil III Eigenverlag Wien 1990, 75 Seiten.
  • Nationalsozialismus und Recht. Rechtsetzung und Rechtswissenschaft in Österreich unter der Herrschaft des Nationalsozialismus, hrsg. von Ulrike Davy/Helmut Fuchs/Herbert Hofmeister/Judith Marte/Ilse Reiter, Wien 1990.

 

Rezensionen
  • Diemut Majer, Frauen – Revolution – Recht. Die großen Europäischen Revolutionen in Frankreich, Deutschland und Österreich 1789 bis 1918 und die Rechtsstellung der Frauen. Unter Einbezug von England, Russland, der USA und der Schweiz (= Europäische Rechts- und Regionalgeschichte, hrsg. von Lukas Gschwend/René Pahud de Mortanges, Bd. 5), Dike Verlag AG: Zürich-St. Gallen 2008, in: ZRG-GA 2009 (in Vorbereitung)  
  • Gerald Steinacher, Nazis auf der Flucht. Wie Kriegsverbrecher über Italien nach Übersee entkamen (= Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte, hrsg. vom Rolf Steininger,Bd. 26), Studienverlag: Innsbruck-Wien-Bozen 2008, in: ZRG-GA 2009 (in Vorbereitung)
  • Stefanie Giebels-Deinert, Anwaltshaftung und andere Folgen der Pflichtverletzung von Prozessvertretern im 18. und 19. Jahrhundert (= Schriften zur Rechtswissenschaft, Bd. 14), Wissenschaftlicher Verlag: Berlin 2007, in: ZRG-GA 2009 (in Vorbereitung).
  • Andreas Fahrmeir, Citizens and Aliens. Foreigners and the Law in Britain and the German States, 1789–1870 (= Monographs in German History, vol. 5), Berhahn Books: New York-Oxford 2000, in: ZNR 2009 (in Vorbereitung).
  • Christoph Pan/Beate Sybille Pfeil (Hrsg.), Handbuch der europäischen Volksgruppen, Bd. 2: Minderheitenrechte in Europa, 2. überarb. und aktualisierte Aufl., VI+722 Seiten, Bd. 3: Zur Entstehung des modernen Minderheitenschutzes, wiss. Leitung: Peter Pernthaler, XI+561 Seiten, Springer: Wien-New York 2006, in: ZRG-GA 2009  (im Erscheinen).
  • Geschlechterdifferenz im Richteramt? – Revital Ludewig/Kathleen Weislehner/Evelyne Anghern (Hrsg.), Zwischen Recht und Gerechtigkeit. RichterInnen im Spiegel der Zeit. Bern: Stämpfli 2007, 203 Seiten, in: Querelles-Net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung 25 (2008), www.querelles-net.de/2008-25/text25reiter_ludewig_et_al.shtml
  • Wolfgang Form, Wolfgang Neugebauer, TheSchiller (Hrsg.): NS-Justiz und politische Verfolgung in Österreich 1938-1945. Analysen zu den Verfahren vor dem Volksgerichtshof und dem Oberlandesgericht Wien, München: K.G. Saur 2006, V-XVII, 835 Seiten, in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen & Bibliothekare 60 (2007) 4, S. 97-102, auch www.univie.ac.at/voeb/php/downloads/vm6020074.pdf
  • Frank-Lothar Kroll/Mathhias Niedobitek (Hrsg.), Vertreibung und Minderheitenschutz in Europa (= Chemnitzer Europastudien 1), Berlin 2005, in: ZRG (GA) 124 (2007), S. 817–818.
  • Sven Korzilius, „Asoziale“ und „Parasiten“ im Recht der SBZ/DDR. Randgrup-
  • pen im Sozialismus zwischen Repression und Ausgrenzung (= Arbeiten zur Geschichte des Rechts in der DDR 4, hrsg. von Berhard Diestelkamp/Jörn Eckert/FilippRanieri/Rainer Schröder), Weimar-Köln 2005, in: ZRG (GA) 123 (2006), S. 800–802.
  • Focus Austria. Vom Vielvölkerreich zum EU-Staat. Festschrift für Alfred Ableitinger zum 65. Geburtstag, hg. von Beer, Siegfried, Marko-Stöckl, Edith, Raffler, Marlies, Schneider, Felix (= Schriftenreihe des Instituts für Geschichte, Bd. 15), Selbstverlag des Instituts für Geschichte der Karl-Franzens-Universität Graz, Graz 2003, in: ZRG (GA) 122 (2005), S.394–396.
  • Martin Fuhrmann, Volksvermehrung als Staatsaufgabe? Bevölkerungs- und Ehepolitik in der deutschen politischen und ökonomischen Theorie des 18. und 19. Jahrhunderts (= Rechts- und Staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft, hrsg. von Hans-Jürgen Becker/OttDepenheuer/ Alexander Hollerbach/Josef Isensee/Hans Maier/Paul Mikat, N.F., Bd. 101), Paderborn-München-Wien-Zürich 2002, in: ZRG (GA) 121 (2004), S. 804–807.
  • Andrea Griesebner/Martin Scheutz/Herwig Weigl (Hrsg.), Justiz und Gerechtigkeit, Historische Beiträge (16.– 19. Jahrhundert) (= Wiener Schriften zur Geschichte der Neuzeit 1), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002, in: ZRG (GA) 121 (2004), S. 769–774.
  • Reinhard Heydenreuter, Kriminalgeschichte Bayerns. Von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert, Regensburg 2003, in: ZRG (GA) 121 (2004), S. 794–795.
  • Grenze und Staat. Passwesen, Staatsbürgerschaft, Heimatrecht und Fremdengesetzgebung in der österreichischen Monarchie 1750–1867, hrsg. v. Waltraud Heindl/ Edith Saurer, Böhlau, Wien 2000, in: ZRG (GA) 120 (2003), S. 796–798.
  • Ulrich Herbert, Geschichte der Ausländerpolitik in Deutschland. Saisonarbeiter, Zwangsarbeiter, Gastarbeiter, Flüchtlinge, München 2001, in: ZRG (GA) 119 (2002), S. 1008–1013.
  • Andrea Griesebner, Konkurrierende Wahrheiten. Malefizprozesse vor dem Landgericht Perchtoldsdorf im 18. Jahrhundert (= Frühneuzeit-Studien N.F. 3, hrsg. vom Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit), Wien-Köln-Weimar 2000, in: ZRG (GA) 119 (2002), S. 759–769.
  • H. Mohnhaupt (Hrsg.), Zur Geschichte des Familien- und Erbrechts. Politische Implikationen und Perspektiven (= Ius Commune. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte Frankfurt am Main, Sonderhefte: Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte 32), Frankfurt am Main, in: ZBLG 59/1 (1996), S. 303-311.
  • Biographisches Repertorium der Juristen im alten Reich. 16.-18. Jahrhundert, hrsg. von FilippRanieri unter Mitarbeit einer Arbeitsgruppe des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte Frankfurt am Main, Sonderhefte: Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte 40, 55, 50, 35), Frankfurt am Main 1989, 1991, 1990, 1987, in: ZBLG 59/1 (1996), S. 282-284.
  • Martin Krauß, Armenwesen und Gesundheitsfürsorge in Mannheim vor der Industrialisierung 1750-1850/60 (= Quellen und Darstellungen zur Mannheimer Stadtgeschichte, hrsg. vom Stadtarchiv Mannheim, Bd. 2), Sigmaringen 1993, in: ZRG-GA 113 (1996), S. 465-467.
  • F. Battenberg, Judenverordnungen in Hessen-Darmstadt. Das Judenrecht eines Reichsfürstentums bis zum Ende des Alten Reichs. Eine Dokumentation (=Schriften der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen 8), Wiesbaden 1987, in: Ius Commune XV (1988), S. 269-271.
  • K. Muscheler, Hermann Ulrich Kantorowicz. Ei*ne Biographie (= Freiburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen N. F. 6); ders. Relativismus und Freirecht.
  • Ein Versuch über Hermann Kantorowicz (= Freiburger rechts- und Staatswissenschaftliche Abhandlungen 44), Heidelberg 1984, in: ZRG-GA 103 (1986), S. 413-416.
  • Quellen zur Verfassungsentwicklung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (1495-1806). Auf der Grundlage der von H.H. Hofmann hrsg. Quellen zum Verfassungsorganismus des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation 1495-1815 für den Studiengebrauch bearb. von H. Duchardt (= Texte zur Forschung 43), Darmstadt 1983, in: MÖStA 39 (1986), S. 422.
  • W. Petersen, Verzeichnis der Einblattdrucke und Handschriften aus dem Rechtsleben des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg (= Repertorien zur Erforschung der frühen Neuzeit 9), Wiesbaden 1984, in: ZRG-GA 102 (1986), S. 473 f.
  • Burgenland in seiner pannonischen Umwelt. Festgabe für A. Ernst (= Burgenländische Forschungen, Sonderbd. 7), hrsg. vom burgenländischen Landesarchiv, Eisenstadt 1984, in: ZRG-GA (102), S. 518 f.

 

Sonstige Publikationen (Auswahl)
  • J. Hoyer/I. Reiter, Verfassungsgerichtshof auf politischer Gradwanderung, in: JAP 5/1 (1994/95), S. 6-8.
  • Rede anlässlich der Inauguration des Rektors am 6. November 1991, in: Die feierliche Inauguration des Rektors der Universität Wien für die Studienjahre 1991/92 und 1992/93 Alfred Ebenbauer. Vorträge vom 6. November 1991 im Großen Festsaal der Universität Wien (= Wiener Universitätsreden N.F. 2), Wien 1992, S. 36-39.
  • Aus der Reformküche, in: Juridikum 5/91, S. 45-47.  
  • Bericht aus der Arbeit der Juristenkommission, in: BUKInf3 (1991), S. 15-16.

Schrift:

Kontaktdaten

Ilse Reiter Zatloukal

Tel.: + 43 / 1 / 4277 – 34574
Fax: + 43 / 1 / 4277 – 34599
E-Mail:
ilse.reiter-zatloukal@univie.ac.at

Web:
homepage.univie.ac.at/ilse.reiter-zatloukal

ahh.univie.ac.at
vermoegensentzug.univie.ac.at


 

 

Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Universität Wien
Juridicum, Schottenbastei 10-16
A-1010 Wien

T: +43-1-4277-345 74
F: +43-1-4277-934 59
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0